loading1
loading2

Wohnen an der Stadtmauer Duisburg

An der Stadtmauer befand sich seit der Jahrhundertwende ein Industrieareal. Anfang der 1990er Jahre konnte der Bereich, nachdem die gewerbliche Nutzung beendet war, freigeräumt werden. Nun stellte sich die Frage nach der neuen Nutzung und Bebauung.

Im Rahmen eines Workshops schlugen wir eine traditionelle Reihenhaus-Bebauung vor, um das Wohnen in diesem Bereich zu verdichten. An der Stadtmauer entsteht eine Gasse als Spiel- und Wohnstraße. Dahinter werden eine Anzahl von Einfamilienhäusern angeordnet. Dank des Geländeversprungs können auf der Eingangsebene Garagen in die Häuser integriert werden. Die Wohnbereiche im eigentlichen Erdgeschoss können dann niveaugleich zum Garten hin liegen. Von den oberen Geschossen aus kann über die Stadtmauer hinweg auf den Rhein sehen.

Brief

Scope

Planung Städtebau (LPh 1-2)

Facts and figures

12 Stadthäuser

Year

1994

Company

Sebastian Funk, Architekt