loading1
loading2

Universitätsklinikum Jena

Die Medizin- und Laborplanung für den 2. Bauabschnitt des Universitätsklinikums begann in 2008, die eigentlichen Bauarbeiten in 2013.

Anfang 2016 übernahm ich den größten Teil der Objektüberwachung. Während der allgemeinen Ausbauarbeiten waren in den Räumen mit medizinischer bzw. labortechnischer Ausstattung zu prüfen, ob die Baumaßnahmen mit der Planung übereinstimmten. Dabei kam es vor allem auf die erforderlichen Installationen an.

Dann folgten die Funktionsprüfungen der einzelnen Anlagengruppen. Schließlich nahmen wir die Abnahmen vor. Zuerst wurde das Forschungsgebäude (FUI) fertig. Es folgte das medizinische Zentrum IV (MZIV) und schließlich das medizinische Zentrum II (MZII).

Es wurden etwa 1.000 Mängel aufgenommen, angezeigt und verfolgt. Dabei musste oft aufwendig recherchiert werden, wie der Mangel zustande kam und welche Auswirkungen er hat. Für strittige Mängel wurden Entscheidungsvorlagen erstellt.

Es folgte die schrittweise Inbetriebnahme der Anlagengruppen in Abstimmung mit den übrigen Fachplanern,

Brief

Scope of work

Objektüberwachung der Medizin- und Labortechnik.
Abnahmen und Inbetriebnahmen (LPh 8)

Facts and figures

50.000 m2
EUR 300 Mio
710 Betten
12 Operationssäle
1 Sectio-OP
1 Hybrid-Op
2 Medizinische Zentren (MZ II und MZ IV)
1 Forschungsgebäude (FUI)
15 Kliniken und Instituten

Year

2016-2017